Home · Spiritualität · Was sind aufgestiegene Meister?














Was sind aufgestiegene Meister?

Was früher nur wenigen zugänglich war wird seit dem Internet nicht nur schnell sondern auch oft falsch verbreitet und einem großen Publikum präsentiert. Das Thema "Aufgestiegene Meister" ist bei weitem nicht so romantisch und gehört genauso wenig in das Reich der Fabeln. Grundsätzlich ist jeder dazu bestimmt ein aufgestiegener Meister zu werden. Aber was bedeutet "Aufgestiegener Meister" eigentlich? Wie unterscheidet sich ein "gewöhnlicher Mensch" von einem Meister?

  • Ein Meister hat alle Konditionierungen abgelegt
  • Ein Meister ist frei und unabhängig und steht über allen Angelegenheiten von Raum und Zeit.
  • Ein Meister kränkt niemanden und kann nicht gekränkt werden.
  • Ein Meister hat keine Vorlieben oder Abneigungen.
  • Ein Meister empfindet für ausnahmslos alle Wesen tiefes und ehrliches Mitgefühl.
  • Ein Meister verfügt über sogenannte "Siddhis" und kann Dinge vollbringen, die über das materielle Verständnis der Welt hinausgehen.
  • Ein Meister wird nicht von Gewinn und Verlust beeindruckt.
  • Der Körper eines aufgestiegenen Meisters wurde vollständig transformiert und obwohl er normalerweise für unsere (ziemlich groben) Sinne nicht wahrnehmbar ist, kann sich ein Meister auch für uns sichtbar machen.
  • Ein Meister vertraut nicht nur seinem "inneren Lehrer", sondern ist mit ihm eins geworden.
Nun, das sind einige Attribute, die man aufgestiegenen Meistern zuordnen kann. Aufgestiegene Meister gibt es auch in anderen Galaxien und die Praxis, um selbst ein aufgestiegener Meister zu werden existiert seit geraumer Zeit. Sie heißt auf tibetisch "Dzogchen" (dsogschen) und wurde seit dem 5. Dalai Lama (1617 - 1682) in den Buddhismus integriert.

Aufgestiegener Meister St. Germain Shakespeare
St. Germain (? - 1782) und Shakespeare (? - 1616) = ein aufgestiegener Meister (wird St. Germain genannt)

"Dzogchen" bedeutet "der sich selbst befreiende Geist" und ist ein komplettes System aus Übungen, die in Abhängigkeit mit einem Lehrer von Jedem und Jeder ausgeführt werden können. Dzogchen hat nichts mit Esoterik zu tun. Dzogchen ist "die Autobahn zur Erleuchtung". Ein Lehrer ist deshalb vonnöten, weil man in einen Zustand der Wahrnehmung eintreten muss, der uns zunächst unbekannt und fremd ist.

Es ist bekannt und bestätigt, dass Dzogchen Meister nicht wie gewöhnliche Menschen sterben, sondern ihren Körper in den "Lichtkörper" verwandeln und dann für uns unsichtbar sind. Dzogchen Meister schließen sich eine Woche vor ihrem (bewussten) Ableben ein und sind dann "verschwunden". Aber auch jene waren vorher ganz gewöhnliche Menschen. Jeder hat also das Potential selbst ein aufgestiegener Meister zu werden. Ja, es ist aus Sicht der spirituellen Evolution gesehen sogar unsere Bestimmung.

Abschließend möchte ich noch einer gewissen "Naivität" vorbeugen und darauf hinweisen, dass ein aufgestiegener Meister immer die äußere Form und den Charakter annimmt, der seiner aktuellen Aufgabe, seinem "Projekt" entspricht. Man kann also nicht davon ausgehen, dass man es immer mit "derselben Person" zu tun hat.

Tarot Kartenlegen kostenlos online
Seit 1999
Beliebt: Merlin Orakel :: Kartenlegen online :: Gratis Orakel :: China Orakel
Tarot · Orakel · Astrologie · Runen · Magie
Jeden Tag kostenlos
© 2017 Tarot-Treff.de